für Kinder und Jugendliche

Die Ergotherapie geht davon aus, dass Tätigsein ein menschliches Grundbedürfnis ist und heilende Wirkung hat. Ihr Hauptziel ist die Handlungsfähigkeit.

Ein Kind braucht Ergotherapie wenn:
>> es in seiner körperlichen, geistigen oder sozialen Entwicklung gegenüber Gleichaltrigen zurücksteht,
>> es in seiner Fähigkeit die Anforderungen zu Hause, im Kindergarten oder in der Schule zu meistern, eingeschränkt ist,
>> es nicht sinnvoll spielen und lernen kann,
>> es Schwierigkeiten bei motorischen Fertigkeiten hat,
>> es Wahrnehmungsstörungen hat,
>> es auf seine Mitmenschen und seine Umwelt mit übermäßiger Angst, Aggression, Abwehr oder Passivität reagiert.

In der Ergotherapie werden verschiedene Spiele, sensomotorische Aktivitäten, handwerklich-kreative Techniken und Alltagshandlungen individuell eingesetzt. Wir arbeiten nach anerkannten Therapiekonzepten wie z.B. Sensorische Integrationstherapie, Bobath, F.Affolter, etc.

Ergotherapie erfolgt auf ärztliche Verordnung. Kostenzuschüsse durch die jeweilige Krankenkasse sind möglich.

> Für weitere Informationen wählen Sie bitte hier links unter unseren Therapeutinnen...

Weiteres zum Thema Ergotherapie finden Sie unter:
www.ergotherapie.at
www.sensorische-integration.org

Therapeutinnen für Ergotherapie

Regina Gaida
Angela Tuscher
Marianne Trefil
Mag. Elisabeth Zimmer